Eröffnung Ladestation Wohnpark Müllerwies E-Carsharing

Bürgermeister Alexander Simon, Michael Lindhof von mobileeee, Matthias Werner und Julian Schirm von First Climate Green Investments

Am 30. März wurde die Lade-Infrastruktur für Elektroautos im Wohnpark Müllerwies nochmal offiziell eingeweiht. In Betrieb befindet sich das spannende Konzept schon seit Dezember 2020. Wir erklären die Hintergründe und beleuchten das innovative Konzept.

Schon seit einigen Tagen hat Eppstein 2 öffentliche Ladepunkte für Elektroautos mehr: Vor der Tiefgarageneinfahrt des Wohnkomplexes stehen zwei 22kW Ladeoptionen für alle Fahrer von elektrisch betriebenen Fahrzeugen zur Verfügung. Diese sind tatsächlich nicht nur für die direkten Bewohner des Wohnparks zugänglich, sondern für jedermann. D.h. auch Nachbarn, Besucher und Gäste können ohne Einschränkungen laden. Getankt wird auch hier unser Mieterstrom, den wir zusammen mit Polarstern anbieten: Auf den drei Dächern des Wohnparks arbeiten Photovoltaik-Anlagen und der Strom kann direkt vor Ort verbraucht werden. Nachts und wenn die Sonne mal nicht so stark scheint, wird zertifizierter deutscher Ökostrom angeboten.

Bezahlt wird wie üblich digital: Entweder marktüblich mit sogenannten Ladekarten, kleinen Karten im Format einer EC-Karte. Diese werden von Anbietern von Ladestromverträgen angeboten. Alternativ kann auch jeder ohne Ladekarte tanken. Hierzu muss nur ein seitlich an den Säulen sichtbarer Code in das Smartphone eingegeben werden. Dann kann über eine Website der Bezahlvorgang durchgeführt werden. Hier ist die Bezahlung mit Kreditkarten oder anderen digitalen Zahlungsformen möglich.

Vor Ort gibt es zwei Ladepunkte, die mit sogenannten Typ-2-Steckern ausgerüstet sind. D.h. jeder Nutzer bringt sein eigenes Kabel mit und kann dies einfach vor Ort anschließen. Der Standort wird über 4 reservierte Stellplätze erschlossen. Einer dieser Stellplätze wird aber regelmäßig von einem weiteren, innovativen Konzept beansprucht: E-Carsharing mit unserem Partner mobileeee!

Bürgermeister Alexander Simon und mobileeee-Geschäftsführer Michael Lindhof freuten sich daher auch bei der Eröffnung über das besonders nachhaltige Mobilitätsangebot vor Ort. Damit konnte Eppstein das Angebot für Casharing-Lösungen weiter ausbauen.

mobileeee bietet an vielen Standorten Carsharing an und das ausschließlich mit Elektroautos. Zukünftig rücken sogar weitere elektrisch betriebene Vehikel wie Lastenräder o.ä. in den Fokus. Derzeit ist fix am Wohnpark Müllerwies ein VW E-Golf im Angebot, welches auch wieder für jedermann offensteht. Buchbar ist alles per App: Nach einer Registrierung können Kunden sich das Auto stundenweise, auf Wunsch aber auch gleich für mehrere Tage, reservieren. Mit der App wird dann das Auto zum Wunschtermin geöffnet. Nach erfolgreicher Fahrt wird das Auto dann wieder am Wohnpark abgestellt.

Eine ideale Ergänzung zum ökologischen Angebot des Wohnparks und eine absolut sinnvolle Dienstleistung! Wir hoffen, dass viele Anwohner und Bewohner das Angebot nutzen und so den Autobestand etwas eindämmen können. Auch in Eppstein ist das Angebot an öffentlichen und privaten Stellplätzen sehr stark nachgefragt und regelmäßig wird der Platz knapp. Dabei werden Autos nicht nur in Deutschland sehr extensiv genutzt: Für den Großteil des Tages stehen Autos und werden nicht gefahren, beanspruchen große Flächen und tragen dadurch zur Flächenversiegelung bei.

Für alle Bewohner des Wohnparks gibt es aber auch ein exklusives Angebot: Private Wallboxen am eigenen Stellplatz!

Neben den öffentlichen Säulen finden unsere Mieter und Eigennutzer aber auch Wallboxen in der Tiefgarage. Hier kann jeder Mieter eine eigene Wallbox mieten. Ein Aspekt, der uns besonders wichtig ist: Mieter müssen immer besondere Hürden überwinden, wenn Sie an Ihrem Stellplatz eigene Wallboxen nutzen möchten.

Anschaffungskosten fallen nicht an, es wird lediglich neben der Stellplatzmiete eine gesonderte Dienstleistungspauschale für die Bereitstellung und den Betrieb der Wallbox fällig. D.h. alle Anschaffungskosten sind bezahlt und nur der Strom muss noch bezahlt werden. Kosten für Wartung, Reparaturen usw. sind in der Pauschale inkludiert. Dass der Strom ebenfalls aus unserem Mieterstrom stammt und damit so nachhaltig wie möglich produziert wird, ist für uns natürlich klar. Möglich wird der intelligente Ausbau der Tiefgarage über ein intelligentes und dynamisches Lastmanagement. Wir bieten die exklusiven Wallboxen auch externen Mietern an – insofern noch genügend Stellplätze frei sind. Sprechen Sie uns gerne an.

Wir laden Sie daher herzlich ein, dass Angebot zu testen!